Fußnoten

1 Graf, Prof. Otto (1881 ­ 1956): 1927 ­ 1950 Leiter des "Institut für Bauforschung und Materialprüfungen des Bauwesens", heute "Materialprüfungsanstalt Universität Stuttgart (MPA Stuttgart, Otto-Graf-Institut (FMPA)"

2 Kreibaum, Otto (1902 ­ 1985), Pionier der deutschen Fertighaushersteller

3 TRGS - Technische Regel für Gefahrstoffe

4 ppm, für Formaldehyd hat sich die Verwendung von ppm (parts per million) auch für die Luftkonzentrationen eingebürgert: hier gilt 0,1 ppm = 0,1 ml/m³ = 0,12 mg/m³

5 Kanzerogenität, krebserzeugende Wirkung

6 irritativ, Beschwerden klingen nach Beendigung der Belastung ab

7 Raumbeladung, emittierende Werkstoffoberfläche zu Raumvolumen, hier: 1 m²/m³

8 Luftwechselrate, Luftaustausch pro Zeiteinheit, hier: 1 h-1

9 ETB, Einheitlich Technische Baubestimmung

10 Quelle: Bremer Umweltinstitut, Formaldehyd in Innenräumen 1995

11 MIK, Maximale Immissions-Konzentration: Konzentration einer Substanz in bodennahen Schichten der freien Atmosphäre bzw. als Staub auch als diejenigen Niederschlagsmengen im Gelände, die nach den derzeitigen Erfahrungen im Allgemeinen für Mensch, Tier und Pflanze bei Einwirkung von bestimmter Dauer und Häufigkeit als unbedenklich gelten kann.
MIKD ­ Richtwert für Dauereinwirkungen
MIKK ­ Richtwert für kurzzeitige Belastung

12 MRK ­ Maximale Raumluft Konzentration eines Stoffes

13 Der Bundesgerichtshof hält folgende Fristen für angemessen: Küche und Bad alle drei Jahre, Wohn- und Schlafräume und Diele alle fünf Jahre. Unter den Begriff Schönheitsreparaturen fallen Tapezieren, Streichen und Kalken von Wänden und Decken, Streichen der Fußböden, der Außentüren, der Innentüren, der Innenseiten der Fenster sowie der Heizkörper (inklusive Heizungsrohre). Anmerkung: Betrifft Mietwohnungen, wird hier aber auf Eigenheime bezogen.


1. Allgemeine Beschreibung des Fertighausbaus der Jahre 1950 bis 1980
2. Sanierungs- und Modernisierungsziele, bautechnische Anforderungen der Gegenwart
3. Sanierungsmethoden
4. Sanierung am Fallbeispiel
5. Schlussbetrachtung
6. Berechnungsanhang
7. Quellenangabe und Abbildungsnachweise